Montage Outdoorterminal G6

Montage Outdoorterminal G6

Dieses Tutorial beschreibt die Installation eines G6 Outdoorterminal. Voraussetzung sind gute Kenntnisse des im Lieferumfang enthaltenen Benutzerhandbuches, sowie der Zivil-, Elektro- und Computertechnik.

Benutzer- und Wartungsanleitungen werden in diesem Tutorial nicht angeführt. Wartungsarbeiten sollten nur von zertifizierten Wartungstechnikern durchgeführt werden.

Das G6 Outdoorterminal, muss an einem festen Standort, auf einem soliden Fundament installiert werden. Der ausgewählte Standort muss vor möglichen Überschwemmungen geschützt werden.

Bei der Auswahl des Standortes, sollten Sie folgende Anforderungen und Empfehlungen berücksichtigen.

  • Das G6 Outdoorterminal darf nicht in Umgebungen mit heißer Luft oder korrosive Abgase installiert werden.
  • Das Terminal darf nicht in Küstengebieten installiert werden, sollte so eine Anlage erwünscht sein, wenden Sie sich bezüglich der Mindestabstände an uns.
  • Die ideale Ausrichtung des Terminals ist mit dem Bildschirm nach Norden zeigend.
  • Der Bildschirm sollte nicht gegenüber reflektierenden Oberflächen ausgerichtet werden.

Fundament

Die Befestigung des Terminals auf dem Fundament, erfolgt mittels vier Gewindestangen (M16), die Gewindestangen müssen in einem rechteckigen Muster angeordnet werden (siehe Fundament-Plan). Die Gewichtsbelastung wird über eine 2 mm starke, verzinkte Stahlblech-Platte verteilt, zudem dient sie auch der Ausrichtung des Systems. Zusätzlich sind auch Öffnungen für den Stromanschluss, Erdung und Netzwerk vorzusehen.

Das Fundament muss von einem vor Ort ansässigen Ziviltechniker (Statiker), unter Berücksichtigung der örtlichen Gegebenheiten und Vorschriften geplant, und von einem qualifizierten Bauunternehmen ausgeführt werden.

Von uns zu Verfügung gestellte Zeichnungen, Pläne oder dgl. dienen als Vorlage für die Position der Stahlgewindeschrauben, Öffnungen für die Kabelführung, und als Empfehlung für die Beschaffenheit des Fundaments.

Für die Montage benötigt:

  • Gabelstapler
  • Hebeband
  • AKKU Schrauber
  • Einen Satz Sechskantschlüssel
  • Einen Satz Schraubenschlüssel
  • Wasserwaage
  • 2 M12 Ringschrauben
  • 4 M16 Muttern
  • Unterlegescheiben

Transportverpackung

G6 Terminal werden einzeln oder paarweise in Holzkisten für den Transport verpackt.

  • Das Terminal muss, bevor es in Betrieb genommen wird, mindestens 2 Stunden ungestört in aufrechter Position stehen.

Montage

  • Stellen Sie das Terminal mit dem Gabelstapler auf einen festen ebenen Untergrund.
  • Lösen Sie die beiden M12 Schrauben an der Oberseite des Gehäuses.
  • Lösen Sie die Holzschrauben an den Seitenwänden für die obere Abdeckung und entfernen Sie die obere Abdeckung.
  • Lösen Sie die Holzschrauben der Seitenwände, entfernen Sie die Paneele.
  • Entfernen Sie die Chassis, lt. den Anweisungen im Wartungshandbuch.
  • Lösen Sie die beiden M 12 Gewindestangen an der Oberseite des Terminals, ersetzen Sie diese durch Ringschrauben.
  • Die Ringschrauben müssen fest fixiert sein, um das gesamte Gewicht des Terminals zu tragen.
  • Befestigen Sie das Hebeband an den Ringschrauben, legen Sie es über die Gabeln des Gabelstaplers.
  • Heben Sie das Terminal mit Hilfe des Gabelstaplers langsam über die im Fundament befestigten Gewindestangen. Achten Sie auf die Kabel!
  • Senken Sie das Terminal vorsichtig ab. Prüfen Sie mit der Wasserwaage die Nivellierung.
  • Prüfen Sie die Position, gegebenenfalls gleichen Sie es mit den Unterlegeschrauben aus.
  • Befestigen Sie das Terminal mit den M 16 Muttern am Fundament.

G6 Montage Hebeband

Inbetriebnahme des Terminals

  • Die Inbetriebnahme des G6 Terminals sollte bei trockenem Wetter, im Temperaturbereich von 0°C bis ca. 30° C durchgeführt werden.
  • Überprüfen Sie die Verkabelung, alle Kabel und Leitungen sollten in Kabelkanälen oder Halterungen verlegt sein und am Gehäuse befestigt sein. Alle Kabel müssen mit den Klemmen oder an den entsprechenden Anschlüssen fest verbunden sein.
  • Festgestellte Mängel müssen vor Inbetriebnahme behoben werden.
  • Überprüfen Sie den eingestellten Temperaturbereich der Thermostate. Der Kaltstartthermostat muss auf -20°C, der Überhitzungsschutz auf +60°C eingestellt sein.
  • Schalten Sie den Hauptschalter und “Auxiliary“ Schutzschalter ein. Im Falle von Problemen folgen Sie den Anweisungen im Wartungshandbuch.
  • Überprüfen Sie wie im Wartungshandbuch beschrieben die Thermostate und ECU.
  • Schalten Sie den “HVAC“ Schutzschalter ein. Die Ventilatoren werden gestartet. Je nach Temperatur wird die Klimaanlage oder die Heizung gestartet.
  • Öffnen Sie die Wartungsklappe und überprüfen Sie die Funktion des Reset- und Ein/Aus Tasters. Funktionsprüfung lt. Wartungshandbuch.
  • Schalten Sie den “Service“ Schutzschalter ein. Überprüfen Sie die Spannung.

Schalten Sie die “Equipment“ Schutzschalter ein. Folgende Komponenten werden gestartet:

  • LCD Stromversorgung: das Display schaltet sich ein, je nach Temperatur schaltet sich der Lüfter ein.
  • Panel-Controller Stromversorgung: Prüfen Sie ob das LED leuchtet.
  • Der Router wird eingeschaltet.
  • Der PC wird gestartet.

Die Installation sollte nun vollständig sein. Schließen Sie die obere Kammer, befestigen Sie die Chassis.

Technische Änderungen und Irrtümer vorbehalten.